Mini-P38 (68cm)
Der rasende Bauschaum...

Die P38 - ein Lieblingsmodell eines meiner Fliegerkollegen - hatte es mit dem Doppelrumpf auch mir angetan. Nachdem der Kollege bereits eine Kunststoffversion mit 1,20m Spannweite fliegt, kam die Idee nach einem kleinen, handlichen Modell. Die Festlegung auf eine Spannweite von 68cm war willkürlich. 60cm wie bei der Mini-MiG-3 erschien uns für ein Modell mit 2 Rümpfen zu klein.

Die Rümpfe sind aus Styrodur, die Fläche und Leitwerke aus Depron, Selitac und "Käse-Depron". Ich baute zwei Versionen: eine mit (übrig gebliebenen) FK-130er Bürstenmotoren und 4,2x2,5 Spielzeug-Propellern, die zweite wurde die Power-Version mit 2 Roxxy 1820er Brushless-Motoren und edlen 5x4 Graupner-Schrauben und Spinnern. Diese Version ist wirklich der Hammer! Wir schätzen die Geschwindigkeit auf Basis von Zeitmessungen zwischen 100 und 140km/h. Der Stromverbrauch der beiden Motoren bei Vollgas im Stand liegt bei 17A. Deshalb dimensionierten wir einen Polyquest 3S/600/30C Akku um wenigsten 2-3 Minuten Vollgas fliegen zu können. Wir mussten aber feststellen, dass 20-40% Gas völlig ausreichen und der Stromverbrauch im normalen Flug kaum über 3A geht. Flugzeiten von 15 Minuten sind normal. Optimal für ein Modell, das so schnell sein kann.

Videos: (rechte Maustaste, Ziel speichern unter...)
Erstflug Bürstenvariante (4.1.2008), 33 MB, mp4 [go...]
Bürstenvariante, lackiert (7.2.2008), 30 MB, mp4 [go...]
Erstflug Brushless (8.3.2008), 26 MB, mp4 [go...]

Bildergalerie:
[mehr...]

Baubericht und -bilder
Brushless-Variante => [mehr...]

Technische Daten / Konfiguration:
Spannweite: 680mm / Länge: 498mm
Motor: 2 x Robbe Roxxy 1820/10
Prop + Spinner: Graupner: 5x4
Schubleistung: ca. 480g
Abfluggewicht: 270g
Regler: Conrad, Bel-Air, 8A
Servos: 2x QR, 1x HR: Dymond D47
Akku: PolyQuest 3S/600/30C - 67g

Flugleistung:
Absolut gutmütiges Flug- und Abrissverhalten in Kombination mit sehr schnellen Vorbeiflügen. Im Prinzip ist alles mit diesem Modell möglich - doch sehen die "Kapriolen" eher komisch aus. Eine P38 sollte scale-mäßig und weiträumig geflogen werden; 3D passt nicht zu ihr.

Der Kiefernholm hält gerissene Kurven bei Vollgas nicht aus; dies hätte besser ein Carbonrohr sein sollen. Doch wir dachten nicht, dass das Ding so schnell werden würde.